Kopf


Informationszeile unter dem Seitenkopf
Inhalt: Textblock in der Mitte

DEBATTE IM BISTUM

Bischof Tebartz-van Elst hat sich mit Papst Franziskus
über die verfahrene Lage in Limburg unterhalten

Bistum Limburg

Seit vor zwei Wochen bekannt wurde, dass die Baukosten für den Bischofssitz in Limburg auf 31 Millionen Euro angewachsen sind, überschlagen sich immer neue Meldungen um den Bischof. Er wird heftig kritisiert, Gläubige wenden sich von ihm ab. Aus dem Bistum sind nur wenige Mitteilungen zu erfahren. Ein Gespräch mit dem Papst soll "ermutigend" gewesen sein. Auf dieser Seite haben wir die gesamte Woche bereits Medienberichte verlinkt, damit Sie sich ein umfassendes Bild machen können.

Diese Medienschau ist ein Service der Online-Redaktion dieser Webseite, sie gibt nicht die Meinung der Josefsgemeinde wider. Auf ausgewogene Berichte wird geachtet, in dieser Liste berücksichtigen wir keine Weblogs mit den Kommentaren von Privatpersonen. Benjamin Holler, Sachausschuss Öffentlichkeitsarbeit

Update Dienstag, 22. Oktober

SPIEGEL / Speed-Dating beim Papst
Das Treffen hat stattgefunden - und es war kurz. Der umstrittene Limburger Bischof hat nach einwöchigem Warten endlich seine Audienz im Vatikan bekommen. Tebartz fühlt sich davon "ermutigt". [⇒ mehr]

FR / Schweigen nach der Audienz
Die Rom-Korrespondentin der Frankfurter Rundschau berichtet über das Treffen im Vatikan. Der Papst überlegt wohl das Amtsenthebungsverfahrungen einzuleiten, der Bischof hingegen sprach von einer "sehr ermutigenden Begegnung". [⇒ mehr]

FAZ / Hüllenlos
FAZ-Autor Christian Geyer fragt: Wann muss der Bischof von Limburg den Hut nehmen? Mit großem Tremolo wird sein Rücktritt verlangt - selbst von Heribert Prantl, dem Chefredakteur der "Süddeutschen", der sich im Fall Wulff noch gegen solchen medialen Hochmut wandte. [⇒ mehr]

DOMRADIO / Rätselraten nach den Gesprächen beim Papst
Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat rund 20 Minuten mit Papst Franziskus über die Situation in Limburg gesprochen. Der Bischof sei "dankbar für die sehr ermutigende Begegnung". Doch die Zukunft bleibt weiter ungewiss. [⇒ mehr]

Update Montag, 21. Oktober

WELT / Opfer einer Kirchenintrige?
In der ARD-Talkshow 'Günther Jauch' war die Limburger Debatte Thema. Die Zeitung Die Welt fasst die Gesprächsrunde zusammen. [⇒ mehr]

STERN / Schicksalstag für Tebartz-van Elst
Die Audienz wird mit Spannung erwartet: Nach tagelangem Warten trifft Tebartz-van Elst den Papst. Der Limburger Bischof hatte angekündigt, dass er sein Schicksal in Franziskus' Hände legen will. [⇒ mehr]

Update Sonntag, 20. Oktober

FAZ / Tebartz-van Elst bekommt am Montag Audienz beim Papst
Die Sonntagszeitung der FAZ will erfahren haben, dass der Limburger Bischof am Montag auf papst Franziskus treffen wird. [⇒ mehr]

ZDF / Tebartz: Moral und mediale Menschenjagd
Was muss eigentlich noch passieren bis Bischof Tebartz-van Elst zurücktritt? Oder stimmt das alles nicht, und es handelt sich um ein Lügengebäude der Medien? Darüber spricht Peter Hahne mit seinen Gästen. [⇒ mehr]

HR / Bistum ohne Bischof
In der Kirchen-Sendung 'horizonte' beleuchtet Moderator Meinhard Schmidt-Degenhard die aktuelle Debatte aus theologischer und architektonischer Sicht. [⇒ mehr]

SPIEGEL / Bruder des Limburger Bischofs: Tebartz-van Elst "leidet nicht an Autismus"
Ist Franz-Peter Tebartz-van Elst krank? Sein Bruder weist Gerüchte zurück, wonach der Limburger Bischof an Autismus leide. [⇒ mehr]

WELT / Tebartz-van Elst geht nicht chancenlos zum Papst
Nach einer Woche des Wartens empfängt der Papst den Limburger Bischof. Franziskus soll entsetzt sein über die Millionenausgaben in Deutschland - doch Tebartz-van Elst hat mächtige Fürsprecher. [⇒ mehr]

Update Samstag, 19. Oktober

CHRIST UND WELT / Absturz eines Überfliegers
Die Kirchenbeilage der ZEIT analysiert den Limburger Bischof und seine Herkunft. [⇒ mehr]

DOMRADIO / "Von den Baukosten konnte jeder wissen"
Bischof Tebartz-van Elst und Erzbischof Zollitsch halten sich momentan in Rom auf: Ludwig Ring-Eifel, Chefredakteur der Katholischen-Nachrichten-Agentur, fasst im domradio.de-Interview die Situation zusammen. [⇒ mehr]

FAZ / Die Zeit drängt
Auch wenn die Debatte um Bischof Tebartz-van Elst aufgeheizt ist, ein schneller Entscheid wird aus dem Vatikan wohl nicht kommen. Doch das Urteil zur Causa sollte bald fallen, fordert Stefan Toepfer in seinem Kommentar. [⇒ mehr]

HR / "Generalvikar als Schlüsselfigur"
Die Kassenprüfer der Bischofskonferenz müssen nach Ansicht von Kirchenrechtler Thomas Schüller nicht nur die Rolle des Bischofs, sondern auch die seiner Vertrauten unter die Lupe nehmen. [⇒ mehr]

Update Freitag, 18. Oktober

FAZ / Verdacht der Untreue - in Limburg geht die Angst um
Im Februar 2008 wollte Bischof Tebartz-van Elst zwei Millionen Euro für sein Bischofshaus ausgeben. Es wurden mehr als dreißig. FAZ-Autor Daniel Deckers stellt die Frage, wie es dazu kommen konnte es dazu kommen? [⇒ mehr]

DOMRADIO / Transparenz: "Kirche ist im Wandel"
Steigende Austrittszahlen, weniger Spenden für Hilfswerke - die Debatte um Limburg hat bereits Folgen. "Was können wir tun, damit wir glaubhaft sind und bleiben", fragt Pater Norbert Cuypers SVD im domradio.de-Interview. [⇒ mehr]

FNP / Kassenprüfer beginnen Arbeit im Bistum Limburg
Am Freitag, 18. Oktober 2013 beginnen die Kassenprüfer der Bischöfe ihre Arbeit im Bistum Limburg. Vom Ergebnis könnte abhängig sein, ob Bischof Tebartz-van Elst im Amt bleibt. [⇒ mehr]

N-TV / Der Protz-Bischof - Was läuft falsch in der katholischen Kirche?
Gäste der Talkshow bei Moderator Heiner Bremer sind Andreas Englisch, Bestseller-Autor, langjähriger Vatikan-Korrespondent und Hans-Joachim Meyer, ehem. Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken [⇒ mehr]

SPIEGEL / Zweifel an den Bischofs-Beratern
Nun weiß der Papst also Bescheid: Der Chef der deutschen Bischöfe, Robert Zollitsch, hat ihm von der Situation um Franz-Peter Tebartz-van Elst berichtet. Inzwischen gibt es neue Vorwürfe gegen den Vermögensverwaltungsrat des Bistums. [⇒ mehr]

TAZ / Der Bauherr Christi
Das Problem des Tebatz-van Elst ist sein Selbstverständnis. Nach weltlichen Maßstäben mag er "psychisch krank" sein - nach seinen eigenen eher "besessen" kommentiert Arno Frank. [⇒ mehr]

CICERO / Die mediale Empörungsmaschine
Medien-Redakteurin Petra Sorge kommentiert die Berichterstattung über den Bischof von Limburg. [⇒ mehr]

Update Donnerstag, 17. Oktober

NDR / Wenn Kirchen mauern
Das Medien-Magazin Zapp analysiert die Pressearbeit des Bistums Limburg und hat neben einem TV-Beitrag auch das ganze Interview mit Pressesprecher Martin Wind verlinkt. [⇒ mehr]

FAZ / Nicht nach Gutdünken
Mögliche Auswirkungen der Limburger Debatte auf die gesamte Katholische Kirche kommentiert Daniel Deckers. [⇒ mehr]

KATHOLISCH.DE / Wohnungen und Dienstwagen
Tebartz-van Elst hat eine Diskussion um Wohlstand und Luxus losgelöst, die auch der neue Papst Franziskus mitprägt. Ihm wird ein bescheidener Lebensstil zugeschrieben. In einer Umfrage nennen die deutschen Oberhirten Details aus ihrem Lebensumfeld. [⇒ mehr]

DAS ERSTE / Anne Will: Will diese Kirche wirklich bescheidener werden?
Über den Limburger Bischof diskutieren Hans-Jochen Jaschke, Ingrid Matthäus-Maier, Thomas Schüller und Peter Wensierski. . [⇒ mehr]

Update Mittwoch, 16. Oktober

ZEIT / "Geradezu obsessive Schadenfreude"
Selbst Qualitätsmedien ergötzen sich an den Vorgängen in Limburg, wundert sich die evangelische Theologin Petra Bahr im Interview mit Zeit-Redakteurin Martina Powell. Darunter leide die Kirche insgesamt. [⇒ mehr]

ZEIT / Limburg ist nicht Stuttgart 21
Christopher Pramstaller von der Zeit kommentiert und meint: Wer sich sonst nicht für die katholische Kirche interessiert, sollte auch Tebartz-van Elst ignorieren. Die Aufregung um ihn sei vollkommen übertrieben. [⇒ mehr]

SPIEGEL / Praxistest für den Papst
Die Debatte um Tebartz-van Elst bringt Papst Franziskus in Zugzwang, meint Spiegel-Online-Autorin Anette Langer. Wenn er es ernst meine mit der neuen Bescheidenheit, müsse der Papst eine klare Entscheidung treffen. [⇒ mehr]

FNP / Viel steht auf dem Spiel
Auf ihren Spezial-Seiten hat die Frankfurter Neue Presse Kommentare, Berichte, Videos und Bildergalerien zusammengefasst. [⇒ mehr]

FAZ / Bischof ante Portas
Es gilt im Vatikan als unwahrscheinlich, dass Franz-Peter Tebartz-van Elst eine Audienz bei Franziskus erhält. Die Delegation um Erzbischof Robert Zollitsch hofft indes auf Worte des Papstes in Sachen Limburg, schreibt Rom-Korrespondent Jörg Bremer. [⇒ mehr]

Update Dienstag, 15. Oktober

FAZ / Der Bau, von dem alle sprechen
Ein Gang durch den neuen Limburger Bischofssitz zeigt eine spektakuläre Architektur. Die aufwendig gestaltete Synthese aus Alt und Neu muss jetzt die Hybris ihres selbstherrlichen Bauherrn büßen. [⇒ mehr]

DOMRADIO / Zollitsch zu Limburg: "Es geht um Glaubwürdigkeit"
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, will im Fall des Limburger Bischofs Tebartz-van Elst "so zügig, wie das möglich ist" handeln. Es gehe um die Glaubwürdigkeit der Kirche, sagte Zollitsch im Vatikan. [⇒ mehr]

FR / Ferndiagnose: krank?
Rundschau-Autor Stephan Hebel analysiert die Debatte um Franz-Peter Tebartz-van Elst [⇒ mehr]

BILD / Vom Bauernsohn zum Protz-Bischof
Die Boulevard-Zeitung portraitiert den Limburger Bischof und beschreibt seine Kinderheit und Herkunft. [⇒ mehr]

RTL / Am Limburger Dom schlägt's 13
In dem Beitrag wird eine junge Katholikin portraitiert, die am Sonntag an der Demo gegen die Lage in Limburg protesiert hatte. Außerdem ist eine Chronologie der Amtszeit des Bischofs verlinkt. [⇒ mehr]

EPD / Kritik an Berichterstattung über "Protz-Bischof"
Der Chefredakteur der evangelischen Nachrichtenagentur EPD kritisiert die Berichterstattung über die Geschehnisse von Limburg und beschreibt eine gewisse Hysterie [⇒ mehr]

CICERO / Wem nutzt die Hatz auf Tebartz?
Die Presse kennt derzeit nur ein Thema: Die hohen Baukosten einer bischöflichen Residenz. Letztlich aber taugt der Fall nur zur Provinzposse - und zum Beweis, dass manche Medien jedes Maß verloren haben. Ein Kommentar von Alexander Kissler. [⇒ mehr]

Update Montag, 14. Oktober

SÜDDEUTSCHE / Architekt belastet Bischof Tebartz-van Elst
Tebartz-van Elst habe von Anfang an gewusst, "was da an Kosten auf ihn zukommt", sagt Chefplaner Michael Frielinghaus. Diese Aussage nährt die Vermutung, dass der Bischof die Öffentlichkeit und die Finanzkontrolleure bewusst falsch informiert hat. [⇒ mehr]

FAZ / Stimmen im Ohr des Papstes
Rom-Korrespondent Jörg Bremer berichtet über das "Wettrennen nach Rom". Neben dem Limburger Bischof ist auch der Vorsitzende der Bischofskonferenz Zollitsch in den Vatikan gereist. [⇒ mehr]

Update Sonntag, 13. Oktober

HR FERNSEHEN / Gelogen und betrogen - wie kann es weitergehen in Limburg?
Die Kirchensendung "horizonte" blickt auf die Geschichte des Bischofs seit seiner Ernennung 2007 zurück und diskutiert mit Experten über die Causa Tebartz-van Elst [⇒ mehr]

WELT / Limburger Bischofssitz wird nochmals deutlich teurer
Durch Schäden bei den Bauarbeiten könnten die Kosten für den Bischofssitz in Limburg auf bis zu 40 Millionen Euro steigen. Tebartz-van Elst legt seine Zukunft in die Hände von Papst Franziskus. [⇒ mehr]

FAZ / Die Akte Tebartz-van Elst
Die Frankfurter Allgemeine leakt auf ihrer Webseite Dokumente, welche Grundrisspläne, Baukosten und Umänderungen darstellt. [⇒ mehr]

Update Samstag, 12. Oktober

BISTUM LIMBURG / Bischof wird Rom besuchen
In einer kurzen Mitteilung wendet sich das Bistum an die Öffentlichkeit. Darin zeigt sich der Bischof betroffen. Als Rücktrittsangebot soll die Information nicht gedeutet werden, versichert ein Sprecher des Bistums. [⇒ mehr]

FAZ / Im Vatikan bahnt sich ein Showdown an
Limburgs Bischof will in der kommenden Woche nach Rom reisen, um seine Absetzung zu verhindern. Dort bahnt sich ein Showdown mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Erzbischof Robert Zollitsch an. [⇒ mehr]

DOMRADIO / "Neuanfang ohne Gebrüll"
Barbara Wieland vom Zentralkomitee der Deutschen Katholiken ruft im Interview mit dem Domradio alle Seiten zur Einkehr auf [⇒ mehr]

HR / Geis stärkt Bischof den Rücken
Norbert Geis vom "Forum Deutscher Katholiken" stützt Bischof Tebartz-van Elst und zieht Parallelen zur "Affäre Wulff", bei der sich viele Vorwürfe der Staatsanwaltschaft als haltlos erwiesen. [⇒ mehr]

TAZ / Die Party ist vorbei
Ambros Waibel kommentiert und stellt die These auf, dass Tebartz-van Elst unter Papst Benedikt "durchgekommen" wäre, nun aber über die Geschehnisse stolpern werde. [⇒ mehr]

RTL / Gläubige sind enttäuscht
Der Beitrag zeigt, warum in den Amtsgerichten vermehrt Kirchenaustritte beantragt werden; er zeigt aber auch engagierte ehrenamtlich Aktive, die weiter für carikative Zwecke sammeln. RTL-Redakteur Holler ist Ehrenamtler in der Josefsgemeinde.. [⇒ mehr]

Update Freitag, 11. Oktober

ZDF / Limburger Bischof wird Fall für den Papst
Wiesbaden-Studioleiter Peter Wagner berichtet über die Debatte. Verlinkt ist auch ein Interview mit Alois Glück und eine Historie der steigenden Baukosten. [⇒ mehr]

FAZ / Lehrstück Limburg
Ein Kommentar von Daniel Deckers. [⇒ mehr]

FNP / Gehen - oder gegangen werden
Die Frankfurter Neue Presse fasst die Geschehnisse vom Donnerstag zusammen und berichtet über die Pressekonferenz von Erzbischof Zollitsch in Berlin. Er hat angekündigt, kommende Woche mit Papst Franziskus über Limburg zu sprechen. [⇒ mehr]

DOMRADIO / "Ein Bischof soll ein Mann ohne Fehl und Tadel sein"
Der Chefredakteur des katholischen Domradios aus Köln Ingo Brüggenjürgen kommentiert den Vorwurf einer Medienkampagne gegen den Bischof und geht mit Tebartz-van Elst hart ins Gericht. [⇒ mehr]

FR / Fortschritt auf katholisch
Im Leitartikel beschreibt Rundschau-Chefkorrespondent und Theologe Joachim Frank die Lage der katholischen Kirche im Bistum Limburg. [⇒ mehr]

HR / Chronologie der Bischofs-Kritik
Der Hessische Rundfunk hat eine Chronologie der Ereignisse erstellt. Auf der Webseite sind zudem Interviews und Berichte im Video zu sehen. [⇒ mehr]

N-TV / Tebartz-van Elst ein Sündenbock?
Das Online-Portal des Nachrichtensenders kommentiert die Debatte und fragt, ob ein einzelner Mann Schuld an der Finanzmisere sein kann. [⇒ mehr]

Update Donnerstag, 10. Oktober

BILD / Post von Wagner
Der Kolumnist der Boulevard-Zeitung richtet einen Brief an den Bischof. Die Zeitung führte ein Interview mit Tebartz-van Elst, veröffentlichte es online allerdings im kostenpflichtigen Teil "Bild Plus", daher verlinken wir anbei Berichte über das Interview. [⇒ mehr]

HR / Tebartz-van Elst befürchtet Vorverurteilung
Der Hessische Rundfunk fasst das BILD-Interview und Reaktionen darüber zusammen. Für Donnerstagabend 22:15 kündigt der HR eine TV-Sondersendung an. [⇒ mehr]

FAZ / Tebartz-van Elst: Ich brauche keinen pompösen Lebensstil
Die FAZ-Kirchenexperten Stefan Toepfer und Rainer Schulze fassen die Geschehnisse zusammen. Die Karikaturisten Greser und Lenz beschreiben darin ihre ironische Vorstellung zum Bischofssitz. [⇒ mehr]

KNA / In der Offensive
Die Katholische Nachrichten-Agentur sieht den Bischof in der Offensive. Hier verlinken wir den Agentur-Beitrag auf der Webseite des Kölner Domradios. [⇒ mehr]

FR / "Freiwillig wird der Bischof nicht gehen"
Die Frankfurter Rundschau hat den Sprecher des Priesterrates Reinhold Kalteier interviewt. [⇒ mehr]

RTL / Bischof unter Beschuss
Am Mittwoch versuchte RTL-Reporter Benjamin Holler ein Interview mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst. Holler ist in der Josefs-Gemeinde ehrenamtlich aktiv. [⇒ mehr]

Update Mittwoch, 9. Oktober

FAZ / Im Gespräch: Vermögensverwaltungsrat Riebel
Die 31 Millionen Euro für den Dienstsitz des Bischofs stammen vor allem aus dem Vermögen des Bischöflichen Stuhls. Der Vermögensverwaltungsrat Jochen Riebel, einst Leiter der hessischen Staatskanzlei, kritisiert den Bischof im FAZ-Interview. [⇒ mehr]

FAZ / Hilf deinem Knecht, o du mein Gott
Ein Kommentar von FAZ-"Gegenwart"-Autor Daniel Deckers. [⇒ mehr]

FNP / Dem Bischof bleibt nur noch der Rücktritt
Der Redakteur der Frankfurter und Nassauischen Neuen Presse Joachim Heidersdorf hat sein Büro in unmittelbarer Nähe zum Limburger Dom. Er begleitet den Bischof seit seiner Amtseinführung vor fünf Jahren. [⇒ mehr]

DOMRADIO / "Ein Kilometer Autobahn kostet 40 Millionen"
Im Interview mit Domradio nimmt der Frankfurter Kapuzinermönch Bruder Paulus den Limburger Bischof in Schutz. [⇒ mehr]

FR / Mit dem Rücken zur Wand
In dem Artikel von FR-Chefkorrespondent und Theologe Joachim Frank werden auch andere Pressestimmen zusammen gefasst. [⇒ mehr]

HNA / Zerstörtes Vertrauen
Für die Zeitung aus Nordhessen kommentiert ihr Politikchef Tibor Pezsa. [⇒ mehr]

Beiträge von Dienstag, 8. Oktober

BISTUM LIMBURG / Kostenrahmen des Diözesanen Zentrums steht fest
Am Montagabend hatte die Pressestelle des Bistums in einer Mitteilung über die Höhe der Baukosten informiert [⇒ mehr]

FAZ / Bischof Tebartz-van Elst schweigt zur Kostenexplosion
Der Artikel wurde unter anderem von Autor Volker Zastrow geschrieben. Er hatte bereits mehrfach in der FAZ-Sonntagszeitung über die Limburger Debatte berichtet. [⇒ mehr]

ZDF / Bürger sind empört über Bischof Tebartz-van Elst
Der Wiesbadener Studioleiter Peter Wagner hat für seinen TV-Bericht Bürger auf dem Limburger Domberg interviewt [⇒ mehr]

HR / Bischof zum Rücktritt aufgefordert
Der Hessische Rundfunk hat mehrere Priester aus dem Bistum befragt. Einige haben - wenn auch indirekt - den Rücktritt des Bischofs gefordert [⇒ mehr]

SÜDDEUTSCHE / Ein Haus voll Luxus schauet
Im Online-Portal der Süddeutschen Zeitung kommentiert Heribert Prantl. Er gehört der SZ-Chefredaktion an [⇒ mehr]

KATHOLISCH.DE / Diözesanes Zentrum teurer als geplant
Der Artikel des katholischen Onlineportals fasst Artikel der Agenturen dpa und KNA zusammen. Katholisch.de arbeitet im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz [⇒ mehr]

SPIEGEL / Kostenexplosion erhöht Druck auf Bischof
Gegenüber dem Spiegel-Autoren Peter Wensierski hatte der Bischof Äußerungen getroffen, die juristische Ermittlungen nach sich zogen. Er ist Autor des verlinkten Artikels. [⇒ mehr]

STERN / Der falsche Franz
Ein Kommentar von Frank Ochmann. [⇒ mehr]

KATH.NET / Einunddreißig
Im konservativen Online-Portal kommentiert der "Katholon-Blogger" Peter Winnemöller. [⇒ mehr]

Zusammengestellt von Benjamin Holler
Sachausschuss Öffentlichkeitsarbeit

⇒ Seitenanfang

Inhalt: Ergänzungen, d.i. die rechte Spalte
 
Fuss

3720 Seitenaufrufe seit dem 08.10.13     Letztes Update: 21.10.13