Kopf


Informationszeile unter dem Seitenkopf
Inhalt: Textblock in der Mitte

Rückblende Juli / August 2013

Zeltlager 4. bis 15. August: Zeltlager

Breitenbrunn bei Wertheim war in den Sommerferien die Heimat für 34 Kinder zwischen acht und 13 Jahren. Zwischen viel Wald und einem Bach wurde eine kleine Zeltstadt aufgebaut mit fünf Schlafzelten, einem großen Essenzelt, einer Küche, Materialzelt, einem "Zelt der Stille" und einem Unterstand zum Spülen.

Zeltlager

Die Abende klangen meist am Lagerfeuer mit Liedern aus, tagsüber wurde auf dem Platz, im Bach oder im Wald gespielt, gebastelt, oder es gab Ausflüge, zum Beispiel in das Miltenberger Schwimmbad.

Zeltlager Zeltlager

Ob Verzweiflung beim Pokern oder blindes Vertrauen beim "Blinden-Fußball" - langweilig konnte es im Zeltlager nicht werden, bei einem Programm, das morgens um halb neun begann und bis in die tiefe Nacht ging.

Zeltlager Zeltlager

Ein Höhepunkt war das Bergfest, das stets die Mitte der Fahrt markiert. Jede Zeltgruppe hat hierfür einen Programmpunkt beigetragen. Wer 2014 mitfahren möchte, der sollte sich die letzten beiden Sommerferienwochen im Kalender markieren. Anmeldungen sind ab Januar möglich.

Zeltlager

MEHR ZUM THEMA
• Viele weitere Fotos aus dem Zeltlager [⇒ mehr]

⇒ Seitenanfang

20. August: Ökumenischer Einschulungsgottesdienst

Einschulungsgottesdienst

Es ist bereits eine langjährige Tradition, dass Erstklässler ihre Einschulung mit einem Gottesdienst feiern. Hier holen sie sich ihren Segen für die prägende Zeit an der Schule ab. Die Bänke waren voller aufgeregter Schüler und sicher noch mehr aufgeregter Eltern.

Einschulungsgottesdienst Einschulungsgottesdienst

Der ökumenische Gottesdienst wurde von Pfarrer Michael Metzler und seinem evangelischen Kollegen gehalten. Zeitgleich fand ein ebenfalls ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Johhaniskirche statt.

Einschulungsgottesdienst

⇒ Seitenanfang

13. Juli: Pilgern light

Pilgern light

Junge Erwachsene haben sich getroffen, um ein Stück des Jakobsweges zu gehen. Treffpunkt war in Bad Vilbel, von dort ging es über Bornheim und den Ostpark, an der Baustelle der Europäischen Zentralbank bis zum Main.

Pilgern light

Pilgern light Pilgern light Pilgern light

Orientierungshilfe hat das Sonnensymbol geboten, das den Jakobsweg markiert. Beim Ziel am Main gab es ein kleines Picknick im Schatten der Bäume.

Pilgern light

⇒ Seitenanfang

7. bis 19. Juli: Jugendfahrt nach Südfrankreich

Jugendfahrt

Narbonne am Mittelmeer war das Ziel der diesjährigen Jugendfahrt. Zwölf Jugendliche konnten sich dort vor allem am feinen Sandstrand entspannen. Es gab aber auch viele Ausflüge: Nach Barcelona, nach Carcassone, Avignon oder Montpellier. Auch eine Kanutour und ein Tag in einem Wasserpark standen auf dem Programm.

Jugendfahrt Jugendfahrt

MEHR ZUM THEMA
• Viele weitere Fotos der Jugendfahrt [⇒ mehr]

⇒ Seitenanfang

17. August: Zehn Jahre Paradiesgarten

Paradiesgarten

Immer in den Sommerferien öffnet der Paradiesgarten für den Kurzurlaub daheim. An drei Samstagen wurde zu Kaffee, Kuchen und Beisammensein geladen. In diesem Jahr gabs zum zehnten Jubiläum ein kleines Fest mit Preisen wie vor zehn Jahren.

Paradiesgarten Paradiesgarten

Beim kleinen aber feinen Geburtstagsfest gabs handgemachte Covermusik. Die Band "EveryFriday" rockte - und lockte so auch Leute auf den Platz hinter die Kirche, die vorher noch nie im Paradiesgarten zu Gast waren.

Paradiesgarten

Paradiesgarten

⇒ Seitenanfang

August: Sanierung der Außenfassade

Außensanierung Außensanierung

Nicht mehr blass-rosa-grau, sondern kräftig und rot - so zeigt sich die Fassade der Josefskirche. Passanten sollen schon gesagt haben, sie hätten die Kirche erst dank des neuen Anstrichs entdeckt. Zuvor wurde von Gottesdienstbesuchern ein Stimmungsbild über die Farbgebung eingeholt. Auch das Denkmalamt hatte viel mit zu reden.

⇒ Seitenanfang

24. August: Kirche & Kunst in Büdingen

Kirche und Kunst in Büdingen

Im August führte der Weg den offenen Interessiertenkreis "Kirche und Kunst" nach Oberhessen. Zunächst galt es ein wahres Kleinod im Glauburger Ortsteil Stockheim zu besichtigen; die kleine Kirche "St. Judas Thaddäus". Obwohl die Kirche immer geöffnet sein sollte, war sie an diesem Samstag geschlossen. Mit Glück gelang es der Gruppe aber doch, in die Kirche zu kommen.

Kirche und Kunst in Büdingen Kirche und Kunst in Büdingen

Die Fahrtteilnehmer sagten nach der Besichtigung, wie schade es gewesen wäre, wenn man dieses Gotteshaus nicht gesehen hätte. St. Judas Thaddäus ist im Art Deco-Stil ausgestaltet. Hier sei insbesondere auf das Altarblatt mit dem Kirchenpatron und den Heiligen Bonifatius und Petrus Kanisius sowie auf das Deckengemälde hingewiesen.

Kirche und Kunst in Büdingen Kirche und Kunst in Büdingen

Nach diesem Genuss fuhr die Gruppe weiter nach Büdingen. Durch die Vorstadt und das Jerusalemer Tor hindurch tauchten die Bornheimer Kunstjüngerinnen und -jünger in die malerische Altstadt ein, wo sie nach der Mittagspause von der Stadtführerin erwartet wurden. Neben den vielen Schönheiten und Besonderheiten Büdingens, war es die Liebfrauenkirche, die einen Schwerpunkt der Führung darstellte.

Kirche und Kunst in Büdingen

Nach dem geführten Gang durch die Stadt, konnten die Teilnehmer noch einmal in Eigenregie durch die eine oder andere Gasse streifen und auch den Außenbereich des Schlosses ansehen.

⇒ Seitenanfang

13. August: Frauenfahrt nach Schwalmstadt

Frauenfahrt

47 Frauen aus St. Josef und der evangelischen Johannis-Gemeinde sind ins Rotkäppchen-Land gefahren. In der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Schwalmstadt-Trutzhain haben wir eine Heilige Messe gefeiert. Uns zu Ehren wurde die Quinauer Madonna aufgestellt. Trutzhain war das ehemalige Kriegsgefangenenlager STALAG IX A, das später von Flüchtlingen und Heimatvertriebenen bewohnt wurde. Heimatvertriebene aus dem böhmischen Erzgebirge um Komotau haben die Quinauer Wallfahrt mit nach Hessen gebracht. Die Zeltirche Maria Hilf wurde 1965 errichtet. Sie soll mit ihrem Baracken-Umfeld an das Schicksal ihrer Erbauer erinnern.

Frauenfahrt Frauenfahrt

Nach dem Mittagessen in Schwalmstadt-Ziegenhain haben wir das Museum der Schwalm aufgesucht. Interessante Einblicke in das Leben der Menschen in diesem Landstrich wurden uns präsentiert. Ein gemütlicher Abschluß der Tagesfahrt war im Ausflugslokal 'ViehWeide' bei Hofheim. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf unsere Stadt.

Frauenfahrt Frauenfahrt

⇒ Seitenanfang

24. August: Fahrt des Festausschusses

Festausschuss

Der Festausschuss ist diesmal zum Sommerausflug in den Rheingau gefahren. Es ging nach Rüdesheim.

⇒ Seitenanfang

27. Juli: Kirche & Kunst in Dietkirchen und Idstein

Auch hochsommerliche Temperaturen hielt die Leute von "Kirche und Kunst" nicht davon ab, einem der kirchengeschichtlichen und architektonischen Kleinodien unseres Bistum einen Besuch abzustatten.

Dietkirchen

Dietkirchen

Die Kirche St. Lubentius war das Ziel einer kurzen Wanderung durch die Felder zwischen Limburg-Eschhofen und Dietkirchen. Dort thront das uralte Heiligtum auf einem Felsen hoch über der Lahn; einer Gottesburg gleich. Vor der Kirche wurde die Gruppe von einem äußerst kundigen Mitglied der Gemeinde von St. Lubentius empfangen, der die Interessierten von "Kirche und Kunst" höchst eindrucksvoll durch und um die Kirche führte.

Dietkirchen Dietkirchen

Dietkirchen Dietkirchen

Hierbei durfte ein Halt am Grab des Heiligen Lubentius nicht fehlen. Nach der Mittagspause in Eschhofen ging´s weiter nach Idstein. Die liebevoll restaurierte Altstadt und die evangelische Unionskirche überraschten die Fahrtteilnehmerinnen und -teilnehmer. Nach einer Erfrischung, die an dem bis dahin heißesten Tag des Jahres auch dringend nötig war, fuhr der Zug die Kunstfreunde in das noch heißere Frankfurt zurück.

Dietkirchen

⇒ Seitenanfang

Fotos: Daniela Lukacic, Hans-Peter Brack, Hannelore Thurn, Benjamin Holler

⇐ Mai/Juni 2013 - Rückblende Juli/Aug 2013 - Sep/Okt 2013 ⇒


Inhalt: Ergänzungen, d.i. die rechte Spalte
 
Fuss

3430 Seitenaufrufe seit dem 31.08.13     Letztes Update: 03.11.13