Kopf


29. Juli bis 9. August 2012

Informationszeile unter dem Seitenkopf
Inhalt: Textblock in der Mitte

Zeltlager URLAUB IN DAGOSCHLAPP

Das Zeltlager 2012 ging
wieder in den Odenwald

Wald-Amorbach bei Höchst im Odenwald war in diesem Jahr das Urlaubs-Ziel für 27 Kinder. In den beiden letzten Sommerferienwochen wurden Betten, Spielekonsolen und Handys gegen Schlafsäcke, Wald und viel frische Luft getauscht. Auf eine Wiese hatten die Gruppenleiter der Mitarbeiterrunde eine kleine Zeltstadt gebaut: Mit Gruppenschlafzelten, Küche, Material- und Essenszelt, sowie einem "Zelt der Stille". Zum Platz gehörte ein großes Fußballfeld, drumrum waren Felder und ein Wald, in dem die Kinder spielen konnten. Dass es warmes Wasser nur vom Gaskocher und generell keinen Strom gab, konnten die Kinder beim vollgepackten Programm dann doch schnell vergessen.

Zeltlager

Zeltlager

Die Kinder haben direkt nach der Ankunft geholfen, das Lager zu schmücken. Ein Kreuz mit der traditionellen Fahne wurde aufgestellt und ein Hinweisschild für die Zufahrt bemalt. In vielen Hobby- und Zeltgruppen wurde gebastelt: Armbändchen, Flieger, Dinosaurier, Tafeln oder Taschen. Oder es wurde gespielt, zum Beispiel Kissenrennen oder Zeitungsschlagen. Beim Batiken wurde aus einfachen weißen T-Shirts kleine Kunstwerke.

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Etwa eine Stunde zu Fuß entfernt liegt die Burg Breuberg. Bei einer Besichtigung wurden die Kinder wie Ritter geschlagen und konnten mit dem Wassertest hören, wie tief die alte Brunnenanlage ist. Beim Lagerfeuer abends konnte Stockbrot über der offenen Flamme gebacken werden.

Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager

Die meisten Geländespiele fanden im Wald statt. Bei einem waren die Gruppenleiter als Außerirdische verkleidet. Die Kinder waren dabei auf einer Reise durch die Galaxie und mussten bei jedem Planeten eine kniffelige Aufgabe lösen. Auch beim Casino haben sich die Teamer in Schale geworfen und Krawatten umgebunden - damit sie am strengen Türsteher vorbei und ins Casino rein kommen.

Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

In einer Hobbygruppe wurde ein Musikvideo gefilmt. Dafür verwandelte sich ein Mädchen mit viel Schminke zu einer Afrikanerin.

Zeltlager

Zeltlager

Ein Höhepunkt des Zeltlagers ist zweifelsohne das Bergfest zur Mitte der Fahrt. Für die Feier haben die Kinder Bowle vorbereitet, die Bühne geschmückt und Zutaten für Hamburger geschnibbelt. Beim Bergfestprogramm wurde dann doch ein wenig durchs Fernsehprogramm gezappt. Eine Mädchengruppe hatte "Wetten dass..?" auf die Bühne gebracht, eine andere spielte "Bauer sucht Frau" in der Zeltlager-Spezialversion. Das Küchenteam erlaubte einen geheimen Blick in die übliche Art der Zubereitung in der Zeltlagerküche. ;-) Bevor die Disco los ging, gab es leckere Hamburger.

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager Zeltlager

Zeltlager Zeltlager Zeltlager

Zeltlager

Gemeindereferent Martin Dorda kam vorbei und hat mit der Gruppe einen geistlichen Impuls durchgeführt. Dabei hat er ein Mobile aufgehängt, das die Notwendigkeit einer jeden einzelnen Gruppe für das gesamte Lager verdeutlichte.

Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager

Zeltlager

Das Team hatte im Januar mit den Vorbereitungen begonnen. Gerade beim Auf- und Abbau haben auch viele ehemalige Gruppenleiter geholfen. Das Team von links nach rechts: Robin Weiß war Zeltgruppenleiter der großen Jungs. Max Bacher war von einem Auslandsjahr direkt auf das Lager gekommen. Er hat in der Großgruppe geholfen. Michael Gaul, Koch-Lehrling in einer Bank, war im Küchenteam. Janina Grittani hat bei ihrer Teamerpremiere die großen Mädchen betreut. Daniel Lippok war in der Großgruppe, genau so wie Nora Seitz und Larissa Braumann. Lukas Malczewski hat sich zusammen mit Benjamin Holler die Lagerleitung geteilt. Benjamin war zudem auch in der Küche. Julia Erchen war Großgruppenleiterin. Luca Jehl hatte seine Teamerpremiere ebenfalls in der Großgruppe. Isabell Zorn war für die kleine Mädchengruppe eingeteilt. Der jüngste im Team war Giuseppe Grittani, der sich auf seinem ersten Lager als Gruppenleiter um die kleinen Jungs kümmerte.

Und nun schon die Kalender zücken: Denn es gibt schon einen Termin für das Zeltlager 2013. Vom Sonntag, 4. August bis Donnerstag, 15. August geht es nach Breitenbrunn in den Spessart. Anmeldungen sind ab Januar möglich. Infos wird es dann hier auf der Webseite geben.

MEHR ZUM THEMA
• Spaß in "Skylufti" 2011 [⇒ mehr]
• Bilder aus "Pfuisponsky", dem Zeltlager 2010 [⇒ mehr]
• "Queciland", so hieß das Zeltlager 2009 [⇒ mehr]
• Fotos aus 2008, als das Lager "Nöxidoctahte" hieß [⇒ mehr]

Kontakt:
Pfarrbüro St.Josef
Eichwaldstraße 41
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 94 33 22 0
Fax: 069 / 94 33 22 22
E-Mail: pfarrbuero@stjosef-bornheim.de

oder über die Pfarrbüro Außenstelle
Kettelerallee 45
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 45 41 41
E-Mail: aussenstelle-kettelerallee@stjosef-bornheim.de

Zeltlager

⇒ Seitenanfang

Inhalt: Ergänzungen, d.i. die rechte Spalte
 
Fuss

758 Seitenaufrufe seit dem     Letztes Update: 18.06.13