Kopf


Informationszeile unter dem Seitenkopf
Inhalt: Textblock in der Mitte

Rückblende Juli / August 2009

die Lagerfahne 10. bis 21 August: Zeltlager im Odenwald

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien sind 45 Kinder und 15 Gruppenleiter nach Otzberg in den Odenwald gefahren. Auf einem Platz im sogenannten "Junkerwald" wurde das große Zeltlager mit dem eigensinnigen Namen "Queciland" aufgebaut.


Burgfräulein, Feen - oder sogar HEXEN?

Das Programm war bunt und vollgepackt - so hatten die Kids am Mittelalter-Tag Feenhüte gebastelt und die höflichen Umgangsformen - wie einen total fürstlichen Knicks - gelernt. Abends gab es immer ein großes Lagerfeuer - dort wurde gesungen und gespielt.

Feuer Feuerteufel

Natürlich wurde auch viel gebastelt, für den bunten Abend Tänze einstudiert oder es ging bei heißem Wetter ins Freibad. Fürs leibliche Wohl sorgte das Küchenteam - und bei den Marschmellows durften die Kinder auch mal selbst ran.

Marschmellows

MEHR ZUM ZELTLAGER
• Weitere Bilder der Kinderfreizeit 2009 [⇒ mehr]

⇒ Seitenanfang

18. Juli: "Kirche & Kunst" in Marburg

Im Juli war die Gruppe nach Mittelhessen gereist um Marburg zu erkunden. Die Stadt mit ihrem historischen Ortskern möchte sich demnächst erneut um den Titel des Unesco-Weltkulturerbes bewerben.

Elisabethkirche Marburg

Die Kultur-Fans aus St. Josef besuchten die Elisabethkirche mit ihren zwei mächtigen Türmen. In und um die Kirche lauschte die Gruppe einer interessanten Führung. Vor dem gemeinsamen Mittagessen konnten alle auf eigene Faust die Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern erkunden.

Brunnen in Marburg Über den Dächern der Marburger Altstadt

Marburg ist die Stadt der Treppen - um die Oberstadt mit ihrem Marktplatz zu erreichen, mussten alle eine Menge Treppenstufen überwinden. So wurde aus "Kirche und Kunst" quasi "Kirche und Sport".

Die Gruppe beim Aufstieg in die Oberstadt

Schon Jacob Grimm fluchte einst über die Universitätsstadt: "Ich glaube, es sind mehr Treppen auf der Straße als in den Häusern." Und er scheint damit Recht zu haben.

In der Altstadt Eine alte Pforte Das historische Rathaus

Erschöpft von den vielen Treppen und beeindruckt von den verwinkelten und wunderschönen Gassen ging es kurz vor der Rückreise noch schnell in ein gemütliches Café für einen leckeren "Abschluss-Kuchen".

Portal der Elisabethkirche

⇒ Seitenanfang

4. Juli: Kanu-Tour der Gruppenleiter

Kanu fahren auf der Lahn

Der MAR, die Mitarbeiterrunde der aktiven Jugendlichen, war Anfang Juli bei heißem Sonnenschein mit dem Kanu auf der Lahn unterwegs. Paddelnderweise ging es mehrere Kilometer von Weilburg lahnabwärts - dabei mussten die Boote durch mehrere Schleusen und bei Weilburg durch den einzigartigen Schiffstunnel manövriert werden. Auf einem Campingplatz wurden die Boote angebunden und auf der Wiese ein wenig Sonne getankt.

Kanu fahren auf der Lahn Kanu fahren auf der Lahn

⇒ Seitenanfang

23. August: Stadtkirchenfest

Zu Ehren des Heiligen Bartholomäus waren zum Stadtkirchenfest tausende Katholiken in den Dom gekommen. Schon traditionsgemäß pilgern die Josefiner zusammen mit den Riederwäldern und Seckbächern mit einer U-Bahn in die Stadt. Bei der ganz besonderen unterirdischen Wallfahrt wurde ein eigener "Pilger-Zug" gestellt.

Warten auf die U-Bahn-Wallfahrt Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst

Im Dom predigte der Limbuger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst und warnte vor Falschheit und schnellen Vorurteilen. Nach dem Festgottesdienst gab es ein buntes Familienfest rund um den Dom.

⇒ Seitenanfang

25. August: Verabschiedung Nadine aus Kamerun

Nadine und Daniela Lukacic

Von Oktober 2008 bis August 2009 war Nadine aus Kamerun in Bornheim zu Gast. Nadine lebte in verschiedenen Familien aus St. Josef. Aber auch ihre "Reise" nach Deutschland hatte ein Ende. Gemeindereferentin Daniela Lukacic verabschiedete Nadine am Flughafen.

Ein letztes Bild beim Check In Beim Abschiedstreff im Juli

Bereits im Juli hatten sich Nadines Gastfamilien und Freunde bei einem gemütlichen Abend verabschiedet. In ihrem Weblog hatte Nadine berichtet, dass sie wieder gut in Kumbo bei ihren Eltern angekommen ist.

⇒ Seitenanfang

10. Juli: Jugendfahrt nach Südfrankreich

Gruppe beim Paddels

Vom 11. bis 25. Juli genossen Jugendliche aus St. Josef Sonne satt auf der Jugendfahrt in Südfrankreich. Die Zelte wurde in Narbonne aufgeschlagen, nur fünf Minuten vom Strand entfernt. Sportlich wurde es beim Paddeln und einer ausgiebigen Kanutour. Weitere Ausflüge gingen unter anderem nach Barcelona und die Burgenstadt Carcassone.

Das Team in Carcassone Abends unterm Pavillion

Nach den Ausflügen wurde es abends öfter lang - sehr lang: Bei Bier, Spielen und Musik. Unterm Pavillion und bei Grillenzirpen klangen die Abende aus.

MEHR ZUR JUGENDFAHRT
• Weitere Bilder aus Südfrankreich 2009 [⇒ mehr]

⇒ Seitenanfang

Fotos: Daniela Lukacic, Benjamin Holler, Oliver Platz, Alexandra Dorda, Marc Ringelstein, Alexander Nottrodt, Hans-Peter Brack, Simone Landua

⇐ Mai/Juni 2009 - Rückblende Juli/Aug 2009 - Sep/Okt 2009 ⇒


Inhalt: Ergänzungen, d.i. die rechte Spalte
 
Fuss

5645 Seitenaufrufe seit dem 26.08.09     Letztes Update: 03.05.11